PENSIONIERTENVEREIN DER KANTONSPOLIZEI
BASEL - STADT
gegründet 1938



Niggi Näggi Feier
2018



Auch im Jahr 2018 wurden wir wiederum vom Polizeikommando zur Niggi Näggi Feier eingeladen. Zum zweiten Male wurde dieser Anlass in der Turnhalle des Ausbildungszentrums an der General Guisan-Strasse durchgeführt. Wie schon im letzten Jahr folgten viele pensionierte ehenmalige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dieser Einladung. Ich denke es waren sogar einige mehr.

Unser Regierungsrat Baschi Dürr und der Kommandant Dr. Martin Roth haben uns über das vergangene Jahr der Kapo Basel-Stadt orientiert.

Mitgebracht wurde einer der neuen Tesla Polizeifahrzeuge. So konnte sich jeder mal in dieses schöne und zur Zeit noch einmalige Polizeifahrzeug setzen. Vielleicht war sich der eine oder andere, angesichts dieses schönen Fahrzeugs reuig, dass er nicht mehr aktiv im Dienst sein "darf"


Wer alle Bilder von der Niggi Näggi Feier von Roland Schweizer, Photo Basilisk. ansehen will.
Zugang mit dem gleichen Passwort wie wie für die Prtotokolle.
Hier gehts zum Link:


















Wie jedes Jahr wurde wieder eine Sammelaktion durchgeührt.

Diese ergab das stolze Ergebnis von Fr. 2'440.30 zu Gunsten der "Stiftung Theodora". Dieser Betrag wird durch den Vorstand auf Fr. 2'500.-- aufgerundet.

Die Stiftung Theodora verfolgt seit 1993 das Ziel, den Alltag von Kindern im Spital und in spezialisierten Institutionen durch Freude und Lachen aufzuheitern. Heute organisiert und finanziert die als gemeinnützig anerkannte Stiftung jede Woche den Besuch von 70 Profi-Artisten in 34 Spitälern und 26 Institutionen für Kinder mit Behinderung in der Schweiz.
Jährlich schenken die Theodora-Künstler schweizweit Lachen und Momente des Glücks auf rund 100000 Kinderbesuchen.


Herzlichen Dank für die grosszügige Spende


Für den sehr schönen Abend, möchten wir dem
Polizeikommandanten und seinen Helfern recht herzlich danken.

Wir wünschen allen frohe Weihnachten und ein glückliches 2019 und bleibt alle gesund.

Fotos: Photo Basilisk, Roland Schweizer und Werner Hohler
Homepage: Werner Hohler
20. Dezember 2018