PENSIONIERTENVEREIN DER KANTONSPOLIZEI BASEL - STADT
gegründet 1938



Herbst-Plausch 2019
vom 5. September



Herbstplausch 2019

Wie es die Tradition gebietet, findet jeweils am ersten Donnerstag im September der Herbstplausch der pensionierten Polizisten statt. So auch in diesem Jahr und zwar am 05.09.2019. Und auch in diesem Jahr wurde die Veranstaltung im Clubhaus der Polizeifussballer durchgeführt.

Beim Betreten des Vorzelts vom Clubhaus stellte man gleich fest: Hoppla! Da rührt einer im wahrsten Sinne des Wortes mit der grossen Kelle an. Hinter grossen Töpfen und Pfannen bereitete uns Peter Bammert das Mittagessen zu.




Eine Voranmeldung zur Teilnahme an diesem Anlass war nicht erforderlich. Aber aus einer Feldküche heraus eine im Voraus unbekannte Anzahl Gäste (unser Verein zählt immerhin über 400 Mitglieder und die Einladung galt für alle) zu bekochen, ist eine rechte Herausforderung und Kuno Höfler und seiner Crew gebührt grosses Lob, dass sie das jedes Jahr schaffen.

Dieses Jahr folgten 76 Mitglieder der Einladung zum Herbstplausch. Um 11:00 Uhr wurde der Anlass durch unsern Präsident Bernard Kaesermann mit dem Apéro offiziell eröffnet. Als Ehrengast durfte er Herrn Regierungsrat Baschi Dürr begrüssen. Andere bekannte Persönlichkeiten, die auch eingeladen waren, mussten sich wegen wichtigen Terminen entschuldigen.




Kurz nach 12:00 Uhr gab es Mittagessen und zwar Hörnli mit Gehacktem und Apfelmus. Das Essen war reichlich und wunderbar abgeschmeckt. Bravo Peter!

Dank fleissigen Helferinnen konnte das Essen zügig gefasst und an den sorgfältig gedeckten und schön dekorierten Tischen eingenommen werden. Zu erwähnen wäre noch, dass der eine oder andere offenbar dem kompostierbaren Teller nicht so recht traute und daher stattdessen mit der Militärgamelle an der Essensausgabe aufkreuzte. Denen sei gesagt, die Teller hielten bestens und ertrugen sogar einen Nachschlag. Jedenfalls war nach gut einer Stunde der letzte Rest "weggeputzt".







Wenig später ging man zu Kaffee und Kuchen über. Dank der vielen Spenden war das Kuchenbuffet reichlich. Das habt ihr super gemacht, ihr Frauen! Die grosse Auswahl animierte auch den letzten Kalorienzähler und "Joulesjongleur" dazu, die Delikatessen zu geniessen. Da blieb kein Krümel übrig.


Nach dem Essen vertrat man sich etwas die Beine. Man hielt einen Schwatz mit diesem und jenem Kollegen. Andere nahmen die Gelegenheit war, einige Worte mit unserem Ehrengast zu wechseln. Herr Regierungsrat Baschi Dürr verabschiedete sich dann bald, und Bernard Kaesermann bedankte sich beim ihm für die Wertschätzung, die er uns immer wieder entgegenbringt.

Bald war es Zeit für den spannenden Teil der Veranstaltung. Eine kleine Flasche war gefüllt mit Fünfzigrappenstücken. Man sollte erraten, wie viele "Fufzgerli" sich in der Flasche befinden. Eine Person kam mit ihrer Schätzung von 470 Stück bis auf ein einziges "Fufzgerli" auf die tatsächliche Menge heran. Total waren es tatsächlich 469 Stück. Die ersten drei Plätze erhielten als Preis je einen Geschenkkorb.





Auf dem Foto fehlen: Astrid und Silvio Brancolini

Man sass noch eine Weile zusammen. Trank etwas Mineralwasser. Genoss ein Glas guten Wein oder Bier und sinnierte mit Kolleginnen und Kollegen über vergangene Zeiten, aber auch über Projekte, die man noch vor sich hat. Die Zeit schritt rasch voran und nach und nach verabschiedetet man sich. Ein Teil trat froh und zufrieden den Heimweg an, ein anderer Teil lies den Nachmittag im nahen Crazy Horse auf dem Schänzli ausklingen.

Zusammengefasst kann gesagt werden, es war ein gelungener und schöner Nachmittag. Und in diesem Sinne nochmals ein grosser Dank an Kuno und Peter und all die Helferinnen und Helfer, die in irgendeiner Weise dazu beigetragen haben.

HP Kalbermatten

Fotos: Hampe und Werner
Homepage: Werner Hohler
10. September 2019